minimieren
maximieren

Neues Bildungsangebot zur Externenprüfung

Das Bildungszentrum Traunstein hat ein hochattraktives Bildungsangebot zur Vorbereitung auf die Externenprüfung entwickelt. Es ist auf langjährige Mitarbeiter im Hochbau ohne Berufsausbildung zugeschnitten.

Das neue Bildungsangebot des Bildungszentrums Traunstein zur Vorbereitung auf die Externenprüfung richtet sich an Bauhelfer, die mindestens 25 Jahre alt sind, mindestens 4,5 Jahre am Bau gearbeitet haben und die deutsche Sprache mindestens auf Sprachniveau B1 beherrschen. Der Lehrgang findet in zwei Blöcken mit Vollzeitunterricht statt. Der erste Block dauert vom 2. November 2020 bis 23. April 2021 und schließt mit einer Prüfung zum Hochbaufacharbeiter ab. Der zweite Block dauert von Oktober 2021 bis März 2022 und schließt mit der Prüfung zum Maurer ab. 

Die Bildungsmaßnahme wird nach dem Qualifizierungschancengesetz gefördert. Sie wurde im engen Schulterschluss zwischen dem Ausbildungszentrum Traunstein, unserem Verband und der Handwerkskammer für München und Oberbayern – in Abstimmung mit der Arbeitsagentur und der Bauinnung Traunstein – entwickelt und ist ein Pilotprojekt zur Erprobung der Möglichkeiten, die sich für die Handwerksorganisationen aus dem Qualifizierungschancengesetz ergeben.

Welche Förderungen gibt es?

Der Lohn läuft bei den Teilnehmern ganz normal weiter – die Arbeitsagentur gewährt einen Arbeitsentgeltzuschuss von bis zu 100 Prozent während der Bildungsmaßnahme. Darüber hinaus fördert die Arbeitsagentur bis zu 100 Prozent der Lehrgangsgebühren (8.352 Euro beim Hochbaufacharbeiter, 7.497 Euro beim Maurer). Und zu guter Letzt erhält der Teilnehmer nach bestandener Hochbaufacharbeiterprüfung 1.500 Euro und nach bestandener Gesellenprüfung zum Maurer weitere 1.500 Euro. Auch eventuell anfallende Unterbringungskosten während der Ausbildungswoche können gefördert werden. Die Förderung ist individuell mit dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit abzustimmen.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer anbei zum Download.