minimieren
maximieren

Vorerst keine Verschärfung der Quarantänepflicht

Nach der bayerischen Einreise-Quarantäne-Verordnung müssen sich Personen, die aus Risikogebieten einreisen, grundsätzlich für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Liegt bei der Einreise ein negativer, ärztlich bestätigter molekularbiologischer Corona-Test vor, der nicht älter als 48 Stunden ist, entfällt die Quarantäne-Pflicht. Diese Regelungen wurden nunmehr unverändert bis 18. Oktober 2020 verlängert.

Ursprünglich sollte die Möglichkeit der Befreiung von der Quarantänepflicht ab Anfang Oktober 

deutlich eingeschränkt werden. Bei der Einreise sollte eine grundsätzliche Quarantäne-Pflicht gelten, die erst beendet werden kann, wenn ein negativer Test vorgelegt wird, der frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise durchgeführt wurde.

Nun wird diese Verschärfung der Quarantänebestimmungen verschoben, bis eine effektive Umsetzung und Nachverfolgung gewährleistet ist.